Beiträge

Noch einmal präsentiere ich meine Live-Reportage „9 Monate Südamerika – von Feuerland nach Galapagos“ am 2.12.2018 um 17 Uhr im AudiMax der Uni Wien.

Veranstaltungen

von Feuerland nach Galapagos

Surreale Landschaften, verblüffende Tierarten und bunte, ausgelassene Feste – Südamerika gefällt Kindern und Erwachsenen! Neun Monate lang tourt Fotograf Oliver Bolch mit seinen Lieben durch Argentinien und Chile, Peru und über die Galapagos-Inseln. Unterwegs in einem klapprigen Wohngefährt rollt die Familie durch Patagonien bis hinunter ans „Ende der Welt“: Feuerland. Die Erfahrung ist einmalig: Vor der zerklüfteten türkisen Eiskulisse im Süden Chiles wirken Menschen klein wie Puppen. Raues Selbstbewusstsein strahlen hingegen die Gauchos der weiten Pampa aus, wenn sie, Lasso schwingend und zu Pferd, massige Rinder vor sich hertreiben. Nach einem tiefen Blick in die Augen von Kaimanen und Wasserschweinen geht die Familienreise weiter nach Peru, auf den Spuren der alten Inka, und hinein in den Rausch der Farben beim traditionellen Inti-Raymi-Fest. Noch heute wird in Cusco in knallbunten Kostümen die Sonnenwende gefeiert. Richtig Laune versprüht die Eintracht von Mensch und Tier auf Galapagos: Urzeitliche Meerechsen und Schildkröten lassen die Kamera dicht heran, Robben schlafen auf Sitzbänken.

Restkarten an der Abendkassa € 11,-

von Feuerland nach Galapagos

Surreale Landschaften, verblüffende Tierarten und bunte, ausgelassene Feste – Südamerika gefällt Kindern und Erwachsenen! Neun Monate lang tourt Fotograf Oliver Bolch mit seinen Lieben durch Argentinien und Chile, Peru und über die Galapagos-Inseln. Unterwegs in einem klapprigen Wohngefährt rollt die Familie durch Patagonien bis hinunter ans „Ende der Welt“: Feuerland. Die Erfahrung ist einmalig: Vor der zerklüfteten türkisen Eiskulisse im Süden Chiles wirken Menschen klein wie Puppen. Raues Selbstbewusstsein strahlen hingegen die Gauchos der weiten Pampa aus, wenn sie, Lasso schwingend und zu Pferd, massige Rinder vor sich hertreiben. Nach einem tiefen Blick in die Augen von Kaimanen und Wasserschweinen geht die Familienreise weiter nach Peru, auf den Spuren der alten Inka, und hinein in den Rausch der Farben beim traditionellen Inti-Raymi-Fest. Noch heute wird in Cusco in knallbunten Kostümen die Sonnenwende gefeiert. Richtig Laune versprüht die Eintracht von Mensch und Tier auf Galapagos: Urzeitliche Meerechsen und Schildkröten lassen die Kamera dicht heran, Robben schlafen auf Sitzbänken.

Restkarten an der Abendkassa € 11,-

von Feuerland nach Galapagos

Surreale Landschaften, verblüffende Tierarten und bunte, ausgelassene Feste – Südamerika gefällt Kindern und Erwachsenen! Neun Monate lang tourt Fotograf Oliver Bolch mit seinen Lieben durch Argentinien und Chile, Peru und über die Galapagos-Inseln. Unterwegs in einem klapprigen Wohngefährt rollt die Familie durch Patagonien bis hinunter ans „Ende der Welt“: Feuerland. Die Erfahrung ist einmalig: Vor der zerklüfteten türkisen Eiskulisse im Süden Chiles wirken Menschen klein wie Puppen. Raues Selbstbewusstsein strahlen hingegen die Gauchos der weiten Pampa aus, wenn sie, Lasso schwingend und zu Pferd, massige Rinder vor sich hertreiben. Nach einem tiefen Blick in die Augen von Kaimanen und Wasserschweinen geht die Familienreise weiter nach Peru, auf den Spuren der alten Inka, und hinein in den Rausch der Farben beim traditionellen Inti-Raymi-Fest. Noch heute wird in Cusco in knallbunten Kostümen die Sonnenwende gefeiert. Richtig Laune versprüht die Eintracht von Mensch und Tier auf Galapagos: Urzeitliche Meerechsen und Schildkröten lassen die Kamera dicht heran, Robben schlafen auf Sitzbänken.

Restkarten an der Abendkassa € 11,-

von Feuerland nach Galapagos

Surreale Landschaften, verblüffende Tierarten und bunte, ausgelassene Feste – Südamerika gefällt Kindern und Erwachsenen! Neun Monate lang tourt Fotograf Oliver Bolch mit seinen Lieben durch Argentinien und Chile, Peru und über die Galapagos-Inseln. Unterwegs in einem klapprigen Wohngefährt rollt die Familie durch Patagonien bis hinunter ans „Ende der Welt“: Feuerland. Die Erfahrung ist einmalig: Vor der zerklüfteten türkisen Eiskulisse im Süden Chiles wirken Menschen klein wie Puppen. Raues Selbstbewusstsein strahlen hingegen die Gauchos der weiten Pampa aus, wenn sie, Lasso schwingend und zu Pferd, massige Rinder vor sich hertreiben. Nach einem tiefen Blick in die Augen von Kaimanen und Wasserschweinen geht die Familienreise weiter nach Peru, auf den Spuren der alten Inka, und hinein in den Rausch der Farben beim traditionellen Inti-Raymi-Fest. Noch heute wird in Cusco in knallbunten Kostümen die Sonnenwende gefeiert. Richtig Laune versprüht die Eintracht von Mensch und Tier auf Galapagos: Urzeitliche Meerechsen und Schildkröten lassen die Kamera dicht heran, Robben schlafen auf Sitzbänken.

Restkarten an der Abendkassa € 11,-